zurück zur handy-navigation




Weiterbildung für Heilpraktikerinnen - alternative Grundlagenarbeit für engagierte Heilpraktikerinnen.


Diese Seite zeigt Ihnen alternative Weiterbildungsmöglichkeiten für den Beruf der Heilpraktikerin auf



Diese Seite steht nicht in Verbindung mit den Dachverband Geistiges Heilen e.V. (DGH e.V.) in Baden-Baden. Ich persönlich bin nicht Mitglied dieses Dachverbandes. Vergünstigungen für Mitglieder dieses Verbandes werden nicht gewährt.



Sie sind angehende oder ausgebildete Heilpraktikerin und machen sich Gedanken darüber, mit welchen Weiterbildungen Sie ein Optimum an anwendbarem Wissen für Ihre Patienten erreichen können? - Sie haben hier eine ungewöhnliche Seite mit einem nicht alltäglichen Angebot gefunden. Aber vielleicht sind Sie genau diejenige, für die diese Seite bestimmt ist.

Ich kann Ihnen eine Reihe von Einzelthemen anbieten, deren Anwendung sich im Laufe der Zeit bewährt hat:


Wahrnehmung der Aura und "einfache" Aura-Arbeit. Keine Vorbedingungen

Wir arbeiten hier in wöchentlichen Sitzungen, in denen Ihre Empfindungsfähigkeit für das Wahrnehmen der Aura geschult wird. Die Fähigkeiten, die Aura wahrzunehmen, sind schon in Ihnen vorhanden. Durch unsere Arbeit "am Thema" wecken wir Ihre Empfingsfähigkeit auf. Diese ist eine Grundlagenarbeit, die erweiterungsfähig ist.


Grundlagen Hypnose und Hypnoseanwendung. keine Vorbedingungen

Sie erleben Ihre erste Trance, und wir sprechen über die Wege Klienten in eine Trance zu führen. Ich zeige Ihnen das weite Spektrum der Unterstützungswege auf, die Sie für Ihren Klienten bereitstellen können. Wir sprechen über Ihre notwendige innere Einstellung und was bei dem Arbeiten mit einem Klienten an Interaktion zwischen Ihnen und dem Klienten vor sich geht. Sie erfahren mehr über die Leistungsfähigkeit des Unterbewußtseins, und auch über die Grenzen der Leistungsfähigkeit.


Körperbefragung (Tiefenelement I; nur nach Grundlagen Hypnose und Hypnoseanwendung)

Sie erlernen eine bewährte Arbeitsmethode der Hypnose: die Körperbefragung. Oft weiß "der Körper" mehr als der Mensch, der ihn trägt. Sie erlernen die Arbeit mit dem Unterbewußtsein des Patienten, im Wege der Körperbefragung.


Hypnose nach Erickson (von den ersten Worten, die richtungsbestimmend sind bis zu verketteten Geschichten) nur nach Grundlagen Hypnose und Hypnoseanwendung

Hier lernen Sie den Wert der gezielten Sprache kennen. Angefangen von Worten zur Lenkung, über die Entwicklung von heilenden Geschichten und Bildern, bis zur Anwendung von verketteten Geschichten. Natürlich wird auch auf die nachträgliche Veränderung der Wirklichkeit und die Schmerzverschiebung eingegangen.


Arbeit mit Unterstützung des eigenen Scheitelchakras - Grundlagen der Anwendung keine Vorbedingungen

Wir sprechen über die generelle Arbeit, die Sie mit Ihrem geöffneten Scheitelchakra machen können. Beginnend mit intuitiven Bildern, über kommunikative Strategien, Schmerzen sehen, bis hin zur Anwendung des aktiven schamanischen Körperreise, einer alternative energetischen Heilmethode.


Die Öffnung des Scheitelchakras als mögliche zusätzliche Informationsebene für die Behandlung Ihrer Patienten. Ohne Vorbedingungen

Die Öffnung des Scheitelchakras ist der erste Teil dieses zweiteiligen Angebotes, für Sie als Heilpraktikerin. Gerne bespreche ich mit Ihnen die allgemeinen Grundlagen, die für die Öffnung des Scheitelchakras wichtig sind.


Schmerzen sehen lernen (nur nach Öffnung Ihres Scheitelchakras)

Ich habe diesen Arbeitstitel gewählt, um Ihnen ein mögliches Ziel nach Öffnung Ihres Scheitelchakras darzustellen. Sie werden üben, die ursprünglich Sehfähigkeit Ihrer Augen wiederzufinden, um die Aura Ihrer Patienten zu sehen, oder die Schmerzabbildungen in der Aura wahrzunehmen, oder andere Dinge. Das angenommene Ziel dieser Übungen ist darauf ausgerichtet, sie "sichtiger" zu machen. Was Sie am Ende erwartet, wird weder von mir, noch von Ihnen entschieden. Wir sprechen zwar über Wege, ein bestimmtes Ziel anzustreben, aber die endgültige Festlegung wird Sie und mich überraschen.


Aktive Schamanische Körperreise (nur nach Öffnung Ihres Scheitelchakras)

Diese sehr intensive Arbeitsweise kann nur nach Öffnung Ihres Scheitelchakras erfolgen. Bitte verwechseln Sie die aktive schamanische Körperreise nicht mit dem, was als "schamanische Reise" angeboten wird. Zur Erklärung:

Zur Unterscheidung: Die schamanische Reise gegenüber der aktiven schamanischen Körperreise

Die schamanische Reise/Trancereise

Allgemein wird als "schamanische Reise" eine induzierte Trance verstanden, die entweder mit einem Hintergrund meditativer Musik, einer unterstützenden Erzählung, oder beidem durchgeführt wird. Der "Reisende" Patient/Klient kann die Trance nutzen, um sich besser zu entspannen, seinen Lebensweg klarer wahrzunehmen, oder zu Entscheidungen in seinem Leben zu kommen. Er kann auf diesem Wege geistigen Helfern oder Unterstützern begegnen, die ihm auf dem Weg durch seine Krankheit/zur Erkenntnis helfen. Wir haben es also mit einer reinen Trancearbeit zu tun.

Die aktive schamanische Körperreise

Die aktive schamanische Körperreise ist ein Heilungsritual, das von Heilpraktikerinnen oder Heilerinnen durchgeführt wird, die sich Ihrer innewohnenden Fähigkeiten schon bewußt sind, und deren Scheitelchakra geöffnet worden ist. Die aktive schamanischen Körperreise kann also nur nach Öffnung Ihres Scheitelchakras von Ihnen am Patienten durchgeführt werden, da sie auf der energetische/kommunikativen Verbindung des des Heilpraktikers/Heilers zum Patienten/Klienten beruht. Wir arbeiten also mit außergewöhnlichen Mitteln im Körper des Patienten direkt an der Ursache der Krankheit.


Das Scheitelchakra - Kontaktbörse, Energieanschluß und Behandlungshilfe

Theoretisch definiert ist die Öffnung der Scheitel-(/Kronen-)Chakras ein in-Verbindung-setzen im kommunikativ/energetischen Bereich. Die "tiefer" im Körper gelegenen Chakren sind Elemente des reinen energetischen Bereichs des Menschen, während das Scheitel/Kronenchakra nicht nur den "Anschluß" für das energetische Umfeld darstellt, sondern auch eine Möglichkeit der kommunikativen Verbindung darstellt.

Die Öffnung des Scheitelchakras als mögliche zusätzliche Informationsebene für die Behandlung Ihrer Patienten

Das heißt also, daß Ihnen, nach der Öffnung Ihres Scheitelchakras, die Möglichkeit eröffnet wird, Kontakte herzustellen und Informationskanäle zu nutzen, daher auch der Ausdruck "kommunikativer Bereich". Die Kontaktherstellung findet durch Sie statt. Sie können sich diese Kontakte und Informationskanäle wie eine Verbindung von handy zu handy vorstellen. - Bei der aktiven schamanischen Körperreise arbeiten wir sowohl mit einer intensiven energetische Verbindung, wie auch mit einer kommunikative Verbindung, die Sie beide mit Hilfe des Scheitelchakras bei der Behandlung Ihrer Patienten/Klienten nutzen.


Ihre persönlichen Voraussetzungen für die Öffnung des Scheitelchakras

Wie muß die Persönlichkeit des Menschen beschaffen sein, um Nutzen aus dem geöffneten Scheitelchakra zu ziehen? - Als eine der wichtigsten Voraussetzungen sehe ich eine kritische Grundhaltung an. Diese muß sich sowohl nach außen, wie auch nach innen orientieren. Meine persönliche Meinung ist, daß eine solche Grundhaltung eher ein Sachtyp (nach Friedmann, Karlsruhe) einbringen kann als ein Beziehungstyp oder Handlungstyp. Ich denke, daß ein Sachtyp einerseits den eigenen inneren, kritischen Abstand bei der Bewertung des Verfahrens nutzen kann, andererseits aber auch fähig ist, entstehende gute Resultate zu würdigen, ohne in die selbstaufgebende Hilfsbereitschaft des Beziehungstyps, oder in die, durch Erfolge ausgelöste, Selbstüberlastung des Handlungstyps zu verfallen.

Ich habe durch mein eigenes (Er-)Leben herausgefunden, daß eine kritische Grundhaltung unerläßlich ist, um das eigene Selbst zu entdecken und zu fördern, aber auch, um die eigenen Fortschritte mit einem inneren Abstand zu sehen.

Von Vorteil ist es, wenn Sie sich bereits mit dem Bereich "Meditation" beschäftigt haben. Für die aktive schamanische Körperreise gilt dasselbe wie für eine gute Arbeit mit Hilfe der Hypnose: Ehrlichkeit dem Patienten gegenüber, Konzentration auf das Heilungsgeschehen, und sachlich-arbeitskonzentrierter Ablauf. Ähnlich wie bei guten Hypnose tauchen Sie hier auch ein (im wahrsten Sinne des Wortes), und befinden sich während der Behandlung innerlich im Bereich einer meditativen Konzentration.


Was bedeutet das nun für Sie als Heilpraktikerin, die sich für die Öffnung Ihres Scheitelchakras entschieden hat, und damit arbeiten will?

Sie als Heilpraktikerin haben sich also nun entschieden, die Öffnung des Scheitelchakras anzustreben. Sie sollten wissen, daß es nicht so sein kann, als hätten Sie eine Eintrittkarte gekauft, und könnten nun ins "Kino des Wissens" gehen. - Auf der anderen Seite wird niemand von Ihnen erwarten eine Höhle aufzusuchen, und ihr Leben in Meditation über die Arbeit mit Ihrem Scheitelchakra zu widmen.

Wie bei vielen anderen Dingen, die Ihr Selbst und den Kontakt mit der Umwelt umfassen, müssen Sie auch bei der Arbeit mit dem Scheitelchakra eine Balance zwischen dem "Wirbel der Welt" und den Momenten des Rückzuges (oder der Besinnung) finden. "Schnell mal" eine Frage stellen, wenn man tief im Trubel des Alltäglichen steckt, führt meist nicht zu einer befriedigenden Lösung. Für die "allgemeine" Arbeit mit dem Scheitelchakra reicht es, wenn man sich ein- oder zwei Mal in der Woche ein kurze Zeit nimmt, um mit dem Scheitelchakra zu arbeiten. Hierdurch erreichen Sie auch, daß das Scheitelchakra sich stabilisiert und "funktionsfähig" bleibt.

Auf Ihre speziellen Fragen kann ich eingehen, wenn wir uns treffen. Ich wohne in der Nähe von Heidelberg.



Wenn Sie eines der Themen interessiert, und Sie lernen wollen, schreiben Sie mit bitte mit Hilfe des Kontaktformulars


Ihre Wandlung findet unerkannt statt:

Auch wenn Sie als Heilpraktikerin mit Hilfe des Scheitelchakras detaillierter arbeiten können: es gibt kein Krönchen oder Heiligenschein zum Zeigen. Das sollte Ihnen von Anfang an klar sein: Sie werden nach der Öffnung Ihre Scheitelchakras kein spezielles Erkennungszeichen auf dem Kopf tragen. Es gibt auch nichts, woran die Leute um Sie herum Ihre innere Veränderung mit den Augen erkennen können. Sie haben nichts Neues in Form von Zertifikaten oder Urkunden vorzuweisen ... - Sie begeben sich zu jeder bestimmten Zeit nur für zwei Menschen auf diesen Weg: für sich und für den jeweils zu behandelnden Patienten.




Kontakt:

Sie finden mich in der Nähe von Heidelberg

Holger Kohn


  • Erste Kontakte - Ihr Schreiben an meine email-Adresse

    freigeschaltet



  • Zusammenfassung

    Die Öffnung des Scheitel(/Kronen)-Chakras ist für Sie als Heilpraktikerin der Beginn eines Weges, den Sie selber bestimmen. Sie sollten durch Ihre Arbeit mit dem geöffneten Scheitelchakra anstreben, Fähigkeiten, die Sie in Ihrem bisherigen Leben erlernt haben, zu erweitern und für Ihre eigene Entwicklung und zum Wohl Ihrer Patiente zu nutzen.

    Hinweis: Ich bin kein Mitglied des Dachverband Geistiges Heilen e.V. (DGH e.V.) Baden-Baden. Diese Seite steht nicht in Verbindung mit dem Dachverband Geistiges Heilen. Ich persönlich arbeite nicht als Heiler.

    Dieser Text ist Teil der Webseite: "das-scheitelchakra-oeffnen.de", die über das Thema "Scheitelchakra" und dessen Öffnung, sowie über as Thema der "aktiven schamanischen Körperreise" informiert. Diese Seite wurde speziell auf Heilprektikerinnen in Heidelberg und Mannheim ausgerichtet.



  • Disclaimer/Rechtliches
  • Datenschutzerklärung
  • Impressum